Ordentlich einheizen: Basiswissen „Heizung“

Aktualisiert: 9. Feb.


Die meisten Wohnmobile und Wohnwagen sind mit einer Warm-luftheizung bzw. Luftheizung aus-gestattet. Jedoch ist bei einigen Campingfahrzeugen auch eine Warmwasserheizung möglich. Da die Entscheidung für eine Heizung beim Kauf des Wohnmobils oder Wohn-wagens gefällt werden muss und ein Umrüsten mit hohen Kosten verbunden ist, sollte man sich über dieses Ausstattungsdetail im Vorfeld Gedanken machen. Der Heizeffekt hängt u. a. von der Größe und Isolierung des Campingfahrzeugs ab. Es kommt zudem auf die Energieträger, den Einbauort im Fahrzeug und das persönliche Temperaturempfinden an.

Voraussetzung für die Entscheidung ist auch die Frage, ob man auch häufig während der kalten Jahreszeiten unterwegs sein möchte – besonders beim Wintercamping ist eine gute Heizung unabdingbar. Benötigt man unterwegs auch warmes Wasser oder möchte man den kompletten Camper während der Anreise heizen können?

Bei Campern ist die Gasheizung beliebt, da sie den Ansprüchen der meisten Camper genügt. Wir stellen Euch im Folgenden die zwei Heizungsarten für Camper, Wohnwagen und Wohnmobile vor:


Gas-Umluftheizung

Bei der Umluftheizung wird die erzeugte Warmluft mit Hilfe eines 12V oder 230V Gebläses verteilt. Durch ein Schlauch-system gelangt die Warmluft an verschiedene Stellen im Wohnwagen oder Wohnmobil und wird gleichmäßig verteilt. Das Heizgerät selbst erhitzt dabei nicht und kann daher versteckt in einem Schrank o.ä. untergebracht werden. Mit einer Umluftheizung kann man auch Wasser erwärmen – bei manchen Modellen ist hierfür sogar ein Gas-Boiler integriert. Dieser Heizungstyp lässt sich auch mit einer Therme kombinieren, einem

Wasserbehälter, welcher an den Warmluftschläuchen angeschlossen wird und sich über die Heizungsluft passiv oder elektrisch erwärmt. Der Vorteil der Umluftheizung liegt ganz klar in der großflächigen Wärmeverteilung bei gleichzeitig versteckter Einbau-möglichkeit sowie der Option, Wasser zu erwärmen. Nachteile sind, der aufwendige Einbau und dass das Gebläse nicht nur Strom benötigt, sondern auch Geräusche macht. Die Umluftheizung kann auch mittels Fernbedienung, Schaltfläche oder App bedient. Umluftheizungen gibt es von Eberspächer Airtronic, Truma Combi sowie Truma VarioHeat.

Beispiel "Umluftheizung" in einem

LMC - Innovan 640

Warmwasserheizung

Dieser Heizungstyp erwärmt die Umgebungsluft mit Hilfe von bis zu 80 Grad heißem Wasser. Die Warm-wasserheizung funktioniert ähnlich, wie eine Zentralheizung in einem Haus: Durch einen Heizkessel, welcher mit Gas oder Strom betrieben wird ein frostsicheres Gemisch aus Wasser und Glykol erwärmt und zirkuliert durch Rohrleitungen und Konvektoren. Die Vorteile liegen zum einen in dem angenehmen Raumklima, welches dank der Strahlungswärme entsteht, und zum anderen darin, dass man die Heizung während der Fahrt durch die Motorwärme speisen lassen kann. Es gibt für die Warmwasserheizung zudem viele komfortable Zusatzoptionen, wie eine Fußbodenheizung, einen Handtuch- Beispiel "Warmwasserheizung" im Westfalia

trockner sowie einen Gebläsekonvektor, Columbus 601D (Winterpaket)

welcher für warme Luft in Schränken

und Staufächern sorgen kann – besonders praktisch für trockene Kleidung. Die Heizung ist zudem nahezu geräuschlos. Den vielen Vorteilen steht ein recht hoher Anschaffungspreis sowie regelmäßige Wartungskosten entgegen. Da sie zudem recht groß und schwer ist, findet man diesen Heizungstyp nur in größeren Campingfahrzeugen. Warmwasserheizungen gibt es von Alde Compact 3020 HE. Zusatzheizung (Motorheizungen) auf Wasserbasis vertreiben Eberspächer Hydronic sowie Webasto Thermo Top.


Übrigens ist nicht nur die Heizung an sich für einen optimal gewärmten Camper entscheidend, auch das richtige Lüften sowie die Abdeckung von Wärmebrücken ist wichtig. Näheres hierzu lest ihr in unserem Beitrag über das Wintercamping: https://www.teamheck.de/post/so-wird-mein-fahrzeug-fit-fuer-den-winterurlaub-teil-2.


Gerne könnt Ihr Euch zu den verschiedenen Heizungen bei uns informieren: Unter 06184/801 94 60 oder per Mail an verkauf@reisemobile-heck.de könnt Ihr Euch gerne einen Beratungstermin geben und Euch in unserer Ausstellung in 63505 Langenselbold persönlich beraten lassen. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

372 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen