top of page

Küchenzubehör: Ein Omnia für alle Fälle

Aktualisiert: 28. Jan. 2022

Der mobile Omnia® Backofen ohne eigene Wärmequelle ist sehr platzsparend und wiegt in der Grundausstattung gerade mal ein halbes Kilo – er eignet sich daher sehr gut für die mobile Camperküche und kann im Camper, Wohnwagen, Wohnmobil, aber auch in der heimischen Küche verwendet werden. Mit dem Campingbackofen ist es möglich, mit Ober- und Unterhitze auf dem Herd zu backen, wenn man keinen Backofen hat. Man kann fast alles zubereiten, was man auch im heimischen Backofen garen oder überbacken würde, wie beispielsweise Aufläufe, Bratkartoffeln, gebratenes Gemüse, Kuchen, Muffins, Brote usw. Einzig gefrorene Chips aus dem Ofen oder Dinge, die zu groß sind, wie handelsübliche Tiefkühlpizza, kann man nicht im Omnia backen. Für dieses praktische Küchenzubehör haben wir nun einige Tipps und Tricks für Euch zusammengestellt, mit denen Ihr Euren Omnia Backofen noch besser nutzen könnt:


Überall zu Hause

Der Omnia ist wirklich (fast) überall einsetzbar – nur auf dem Induktionskochfeld kann er nicht genutzt werden. Egal ob auf dem Gaskochen, dem Elektroherd oder dem Lagerfeuer, der Omnia ist der perfekte Küchenbegleiter in allen Lebenslagen. Beim Kochen auf dem Gasherd sollte (abgesehen vom Vorheizen) eher eine niedrige Stufe genommen werden, wohingegen ein Kochfeld weniger leistungsstark ist und daher eine höhere Stufe gewählt werden muss. Über dem Lagerfeuer müsst ihr etwas experimentieren: Hängt der Omnia zu dicht über dem Feuer, verbrennt das Essen an der Unterseite.



Vorheizen

Ihr könnt den Omnia auch z. B. für das Rösten von Nüssen oder das Aufwärmen von Brot verwenden. Generell könnt Ihr den mobilen Backofen die ersten fünf Minuten auf höchster Stufe einheizen –wichtig dabei ist, dass Ihr nicht aus Neugierde den Deckel hochnehmt, da dann die gewonnene Hitze entweicht. Die Back- und Garzeit kann je nach Kocher minimal abweichen. Das Vorheizen wird empfohlen, wenn Ihr ein Rezept zubereiten, das weniger als 20 Minuten dauert. Es wird zudem empfohlen die Bodenplatte etwa 3 Minuten lang bei starker Hitze vorzuheizen, bevor Ihr den Omnia daraufstellt.



Zubehör

Für den Omnia Backofen gibt es sehr praktisches und hilfreiches Zubehör – übrigens auch bei uns im Camper Store. Wenn sie nicht ohnehin in Eurem Einsteigerset dabei war, empfehlen wir die Silikonform, welche besonders hitzebeständig und einfach zu reinigen ist. Eine weitere Silikonform gibt es für den Omnia mit Muffinausbuchtungen. Sechs Muffins haben hier Platz und man kann auch im Campingurlaub ganz einfach süße und herzhafte Muffins zubereiten. Zudem gibt es ein Gitter, welches das einfachere Aufbacken von gekauften Brötchen ermöglicht. Für weichen Teig, wie beispielsweise weichen Aufbackbrötchen, selbstgemachtem Brötchenteig oder Blätterteig eignet sich das Gitter nicht – diesen solltet Ihr in der Silikonform machen. Wichtig: Die Silikonformen des Omnia sind selbstfettend und müssen nicht eingefettet werden.



Reinigung

Backpulver hilft gegen Geruch der Silikonform des Omnia. Einfach zwei Päckchen Backpulver in die Silikonform streuen und mit heißem Wasser befüllen. Sobald der Schaum weg ist, wischt ihr einmal mit einem Schwamm durch und spült die Silikonform nochmal mit frischem Wasser aus.


Rezepte

Ihr könnt auch Backmischungen oder eigene Rezepte für den Omnia abwandeln. Wichtig ist, dass das Rezept für maximal für 500g Mehl ausgelegt ist, da der Omnia sonst überfüllt ist. Natürlich könnt Ihr auch einfach ein Rezeptbuch von Omnia erwerben – hier gibt es eine große Auswahl an Rezeptideen.


„Schokobomben“ aus dem Omnia

Wer den Omnia und die Muffinbackform in der Praxis mit einem leckeren Rezept testen möchte, für den haben wir hier die Anleitung für die „Schokobomben“ aus dem Buch „OMNIA Das Muffinbuch süß & pikant“, welches Ihr natürlich auch bei uns im Camper Store erwerben könnt:


Für die Muffins braucht Ihr: 90 g Mehl, 50 g Kakaopulver, 100 g Zucker, 1 TL Vanillezucker, 1 TL Backpulver, 1 Prise Salz, 50 g Butter, 3 Eier, 20 ml Milch, 6 TL Nuss-Nougat-Creme sowie je nach Wunsch Puderzucker, Zuckerguss oder Sahne als Topping. Neben dem Omnia benötigt Ihr noch die Silikonform für Muffins.


Mehl, Kakaopulver, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen. Butter, Eier und Milch in einem Schälchen verrühren. Zusammen mit der Mehl-Kakao-Mischung zu einem gleichmäßigen Teig rühren. Muffinform mit kaltem Wasser ausspülen. Zusammen mit dem Aufbackgitter in die OMNIA Backform setzen. In jede Mulde 1 EL Schokomasse füllen, glattstreichen und an den Rändern leicht hochziehen. Vorsichtig in die Mitte 1 TL Nuss-Nougat-Creme platzieren, ohne dass sie den Teigrand berührt. Jeweils mit einem weiteren EL Schokomasse bedecken, glattstreichen und 35 min auf kleinster Stufe backen. Nach dem Backen in der Form einige Minuten auskühlen lassen, Lauwarm aus der Form drücken, mit Puderzucker bestreuen und sofort servieren.


Falls Eure ersten Back- und Kochversuche im Omnia nicht gelingen sollten, lasst Euch nicht entmutigen, vielleicht müsst Ihr nur mit Eurem Kocher ein wenig vertrauter werden. Der Omnia ist sehr vielseitig und für jeden Campingurlaub eine Bereicherung.



Weitere Informationen zu diesem praktischen Camping-Backofen erhaltet Ihr in unserem Camper Store oder unter https://www.omniasweden.com/de/

183 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

THE GRAND OPENING

Comments


bottom of page