top of page

Italienische Küche auf dem Omnia

Aktualisiert: 28. Jan. 2022

Der 17. Januar 2022 steht mit dem Internationalen Tag der italienischen Küche ganz im Zeichen von Pizza, Pasta Tomaten, frischen Kräutern, Olivenöl und Mozzarella. Wir möchten diesen Ehrentag des kulinarischen Südens nutzen, um Euch im wahrsten Sinne des Wortes den Omnia Backofen „schmackhaft“ zu machen.


Omnia® ist ein mobiler Backofen ohne eigene Wärmequelle, den Ihr natürlich auch in unserem Shop findet. Im Omnia-Ofen könnt Ihr alles zubereiten, was Ihr auch in einem gewöhnlichen Backofen erhitzen und backen könnt. Eine beliebte Möglichkeit, warme Frühstücksbrötchen und einen abwechslungsreichen Speiseplan zu erhalten, ohne fest installierten Ofen. Im Camper, Wohnwagen und Wohnmobil könnt Ihr so jederzeit für frisches Gebäck ganz nach Eurer Vorliebe sorgen, aber auch ganz einfach leckere herzhafte Speisen, wie Gratin, Quiche, gefüllte Brötchen, Eintöpfe, Ratatouille, herzhaften Kuchen oder Pie zubereiten. So seid Ihr kulinarisch überall zu Hause und könnt Eure geliebten Rezepte und Speisen auch im Urlaub zubereiten. Natürlich kann man auch neue Gerichte ausprobieren oder nach einem Einkauf auf dem regionalen Markt die heimische Küche der Urlaubsregion mit einem Omnia-Rezept erkunden.

Anlässlich des Tags der italienischen Küche haben wir für Euch das Rezept für ein leckeres Rosmarin Focaccia. Dieses ist im Omnia-Kochbuch „Brot backen mit dem Omnia“ zu finden. In diesem Kochbuch gibt es zudem Rezepte für verschiedene Brote, Brötchen, Laugengebäck. Früchtebrot oder beispielsweise einen Käsegugelhupf mit Tomaten.


Für das Rosmarin Focaccia benötigt Ihr:

250 g Weizenmehl (Typ 550) 1 TL Trockenhefe 170 ml lauwarmes Wasser 1 TL Salz 1 EL Olivenöl

Für den Belag kommen noch grobes Meersalz, Rosmarin und 1 EL Olivenöl hinzu.

In einer Schüssel mischt Ihr Wasser und Hefe und lasst die Mischung 10 min stehen. Danach werden 170 g Mehl eingerührt und die Mischung muss erneut 40 min ruhen. Danach das restliche Mehl, Salz und Olivenöl hinzugeben und mit einer Gabel zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig erneut 60 min gehen lassen und danach auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und dabei entgasen. Die Backform mit Olivenöl bestreichen. Den Teig zu einem Fladen formen und in der Mitte auseinanderziehen, so dass ein Loch entsteht. Nun sollte er in die Backform passen und in dieser weitere 30 min abgedeckt ruhen. Die Fingerspitzen mit Olivenöl benetzen und in den Teig tippen, so dass die typischen Grübchen entstehen. 1 EL Olivenöl, Rosmarin und Salz auf das Focaccia verteilen. Danach 2 min auf größter und 23 min auf kleinster Hitze backen.


Neben tollen Brotrezepten findet Ihr weitere herzhafte Rezepte beispielsweise in den Kochbüchern „OMNIA Herzhaftes Fleisch & Fisch“ sowie „OMNIA Auflauf, Quiche, Pizza & Co.“ Für eine süße Verführung, schaut nächste Woche in unseren Blog, denn zum „Tag des Schokokuchens“ widmen wir uns den süßen Backwaren aus dem Omnia Backofen.


HECK-Tip von Vanessa Ullrich, Marketing-Mitarbeiterin

"Ich habe für unsere Aktion zum Tag der italienischen Küche erstmals Brot gebacken. Mit dem Omnia und der Anleitung aus dem Rezeptbuch war das wirklich sehr einfach und hat gut geklappt. Das Beste war natürlich, als wir am Ende das ofenfrische Focaccia aus dem Omnia genommen und angeschnitten haben - es hat nicht nur super gerochen, sondern hat auch sehr gut geschmeckt!"


Habt Ihr schon einen Omnia Backofen? Wenn ja, verratet uns Euer Lieblingsrezept!

78 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen